Informationen
buchinformationen.de
Rezensionen

Impressum

Informationen

Um Ihnen möglichst viel bieten zu können, benötige ich Unterstützung! Ich freue mich daher über jeden, der Interesse daran hat, die Seite mit seinen Rezensionen zu bereichern.

Wenn Sie als weiteres Mitglied des Teams mitarbeiten möchten, gibt es unter Mitarbeit weitere Informationen.


DAS TEAM

Danke sagen möchte ich an dieser Stelle Herrn Matthias Esken, der es durch seine tatkräftige Mithilfe ermöglicht hat, Ihnen diese Seite zu präsentieren.

Doch nun sollen Sie mich und die Anderen ein wenig kennenlernen.

Mein Name ist Stefanie Brink und ich bin für diese Internetpräsenz verantwortlich.
Nach einer Ausbildung zur Buchhändlerin und ein wenig Berufspraxis, begann ich ein Studium im Lehramt Primarstufe, in dessen Verlauf ich durch Rezensionen, Vorträge und Zeitschriftenartikel die Beschäftigung mit der Literatur fortsetzte.
Referendariat, Berufstätigkeit, ein Studium Germanistik, Geschichte, Literaturwissenschaften und meine Zwillinge, schränkten die Möglichkeiten sich außer lesend den Büchern zu widmen, zeitweilig sehr ein.
Doch inzwischen kann ich mit dieser Seite ein eigenes Forum für Buch- und Literaturfreunde zur Verfügung stellen.


Mein Name ist Katharina Arnold und ich studiere Germanistik, Mediävistik und Psychologie an der Bergischen Universität in Wuppertal. Geboren wurde ich 1983 in Wipperfürth, wo ich auch nach dem Schulabschluss ein knappes Jahr für eine lokale Zeitung als freie Mitarbeiterin gearbeitet habe. Während meines Studiums habe ich durch mehrere Praktika den Buchmarkt aus Sicht des Verlages und des Buchhandels kennenlernen können. Neben den "Klassikern", die mir im Studium begegnen, lese ich gerne Gegenwartsliteratur, bemüht auch mal über den deutschen Tellerrand hinaus zu schauen. Nach meinem Studium sehe ich meinen Platz irgendwo zwischen Kulturjournalismus und Lektorat.


Hans Baron, geboren 1967, wohnt in Wuppertal und beschäftigt sich tagsüber mit Bankdienstleistungen. Seine Freizeitbeschäftigung teilen sich zwei Hobbies: Lesen und Radsport.
Wie schön, dass er bei www.buchinformationen.de schon mal beides verknüpfen kann (siehe z.B. Rezensionen zu "Salz im Kaffee" und "Sprinterjahre") Die Gewichtung der Hobbies richtet sich nach der Jahreszeit, da er nach der Winterpause verstärkt privat auf dem Rad trainiert und daher in diesem Zeitraum weniger Rezensionen von ihm zu erwarten sein dürften.


Gabi Bogner schreibt 2003 über sich: Ich bin 36 Jahre alt, wohne genauso lange in Nürnberg und arbeite in der Buchhaltung.
Lesen ist eine meiner liebsten Freizeitbeschäftigungen. Am besten gefallen mir historische Romane mit oder über authentische Personen, Krimis, Thriller, Science Fiction und Unheimliches. Außerdem bin ich ein absoluter Kinofan, spiele ab und an gerne am PC und PS2, treibe Sport und reise gerne in fremde Länder.


Ralf Bundschuh, ist als Mediziner zwar beruflich stark eingespannt. In seiner Freizeit liest er aber für sein Leben gern Bücher. Neben zeitgenössischen Autoren interessiert ihn dabei insbesondere Geschichte. Daneben spielt er auch gerne mal mit Freunden ein Brett- oder ein Computerspiel.


Nicole Denzel, arbeitet im Personalbereich und nutzt das Schreiben und Lesen zur Entspannung. Vom Unterhaltungsschmöker, über Biographien bis zur Fachbüchern kann alles vor ihrer Nase landen. Lesen gehört einfach zum Leben dazu und gerade in Büchern kann man neue Welten entdecken und andere Ansichten kennenlernen - oder sich einfach nur gut unterhalten.


Stefan Diebitz lebt als freier Autor in Lübeck und veröffentlichte vor allem literaturwissenschaftliche und kulturgeschichtliche Arbeiten. Zuletzt erschienen zwei philosophische Bücher: Seelenkleid. Beiträge zu Phänomenologie und Theorie von Angst und Scham (2005 im LIT-Verlag Münster) und Glanz und Elend der Philosophie (2007 im Omega-Verlag Stuttgart)


Henrike Doerr, geb. 1976 in Kassel, studierte Germanistik und Philosophie in Leipzig. Während des Studiums war sie als freie Mitarbeiterin für verschiedene Zeitungen tätig. Derzeit arbeitet sie als Lektorin bei einem deutschsprachigen Verlag in Tschechien.


Dr. Philipp Dr. Philipp S. Fischinger, LL.M. (Harvard) ist momentan Akademischer Rat a.Z. und Habilitand am Lehrstuhl von Prof. Dr. Löhnig, Regensburg. Er rezensiert vor allem historische Sachbücher, Biographien, Autobiographien, Brettspiele und juristische Fachliteratur.


Hallo, mein Name ist Karin Gassenmeier geb. Mueller. Ich bin Lehrerin an einer Sonderschule für Geistig- und Lernbehindertenpädagogik und nutze viel meiner Freizeit zum Lesen. Meine Schwerpunkte sind hierbei Bücher über fremde Länder und außerdem Bücher über Geschichte und Politik sowie sonderpädagogische Fachliteratur. Welche dieser Bücher ich aus welchen Gründen für wie lesenswert halte, möchte ich Ihnen hier auf www.buchinformationen.de gerne ab und zu mitteilen.


Martin Hagemeyer ist frisch (Juni 2007) gebackener Magister der Geschichte, Allgemeinen Sprachwissenschaft und Neueren deutschen Literaturgeschichte; er lebt in Wuppertal. Ein altes Foto zeigt ihn als Kleinkind, wie er interessiert in ein Buch schaut ("Italienisches Konversationslexikon"). Nicht nur Sprachen und Sprechen, sondern, wie auf einer Seite wie dieser zu erwarten, auch Lesen gehören seitdem zu seinen Neigungen. Beruflich orientiert er sich nach einigen kurzen Flirts mit der Welt des Theaters in Richtung der für seine Fächer klassischen Metiers Journalismus oder Verlagswesen.


Mein Name ist Heike Hermann. Ich bin 1971 geboren und lebe in Wuppertal. Zunächst habe ich Landschaftsarchitektur studiert und einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Die Leidenschaft für Bücher hat mich aber immer begleitet, so dass ich zusätzlich noch ein Studium der Germanistik und Psychologie absolviert habe. Jetzt arbeite ich mit großer Begeisterung im Lektorat eines Sachbuchverlages. Ich möchte hier Bücher vorstellen, die ich selber gerne lese: aktuelle Romane und Erzählungen, psychologische Sach- und Fachbücher sowie Natur- und Gartenliteratur.


Ich heiße Lothar Hitzges, bin 1956 geboren und von Beruf Beamter. Bücherlesen ist eine ganz besondere Form, diese Welt in sich aufzunehmen. Deshalb bin ich auch so etwas wie eine Querfeldeinallesleser. Von Belletristik, über Biographien, hin zu Sach- und Wissenschaftsbüchern lese ich alles, wenn es mich akut interessiert. Wir leben in einer wunderbaren Zeit und in einem wunderbaren Land, denn jeder kann jedes Buch lesen, das er möchte. Das war/ist nicht immer selbstverständlich. Mein besonderer Faible gilt aber der Science Fiktion und den Biographien. Biographien lesen macht bescheiden und dankbar, jeder sollte in seinem Leben mindestens fünf gelesen haben.


Mein Name ist Melanie Holtmann, ich wohne in Klein Berßen. Die Woche über studiere ich in Münster Neuere und Neueste Geschichte, Deutsche Philologie und Politikwissenschaft. Was tue ich gerne? - Lesen, Filme und Serien anschauen, Schreiben, Philosophieren... Ansonsten begeistere ich mich (mal mehr und mal weniger) für: die Formel 1, Fußball, Katzen, Kaiser, Könige und Klatsch, klassische und weniger klassische Musik, Comics von Walt Disney, TKKG, Agatha Christie. Und alles weitere findet ihr auf www.mellemonster.beep.de - oder auch nicht...


Mein Name ist Igor Jaldelor und ich habe mich neben mehreren beruflichen Aktivitäten seit den siebziger Jahren immer wieder gern mit Kunst, Literatur und Spiritualität beschäftigt. Dabei sind mir etliche Bücher zu guten Freunden geworden. Einige Werke habe ich selbst verfasst, von Romanen über Prosatexte bis zu lyrischen Gedichten. Ab und an hatte ich Gelegenheit, diese im Rahmen von Zeitschriften und Lesungen der öffentlichkeit vorzustellen, was ich auch in Zukunft weiter vorhabe. Da ich auch gerne Bücher lese und beurteile, habe ich mich den Rezensenten dieser Webseite angeschlossen.


Ulf Kortstock, geb. 1976 in Lübeck, war während und nach dem Jurastudium und Referendariat in Regensburg an der Juristischen Fakultät der Universität Regensburg tätig, zuletzt als Wissenschaftlicher Assistent. Inzwischen arbeitet er als Arbeitsrichter wieder in Lübeck. Er interessiert sich besonders für die Bereiche Recht und Geschichte.


Dr. Hans-Ludwig Leers erzählt zu seiner Person Folgendes: Nach dem Abschluß des Studiums der Geschichte und Germanistik für das Lehramt in der Sekundarstufe II als freiberuflicher Historiker tätig. Beteiligt an mehreren wissenschaftlichen Projekten u.a. Erfassung der im Stadtkreis Hagen während des Zweiten Weltkriegs beschäftigt gewesenen ausländischen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter, an der Erfassung und Aufarbeitung einer Sammlung zum Themenkreis "Bäuerliches Leben und Handwerk im Rheinland seit dem 18. Jahrhundert" (Sammlung Dr. Erhard Weyer) sowie bei Installation und Aufbau des Obus-Museums in Solingen. Mitarbeit in den Stadtmuseen der Stadt Hagen.
Verschiedentliche Publikationen in diversen kleineren Fachzeitschriften u.a. Rezensionen und Aufsätze mit überwiegend technik- und verkehrshistorischen Inhalten in "Romerike Berge. Zeitschrift für das Bergische Land". Außerdem verantwortlicher Herausgeber des "Stangentaxi. Vereinszeitschrift des Obus-Museum Solingen e.V.". Zudem Vorträge zu verkehrs- und siedlungshistorischen Themen der Regionalgeschichte.


Dr. Verena Liebers, Biologin, Künstlerin, Mensch. Geb. 1961 in Berlin, Studium in München, seit 1990 in Bochum als Wissenschaftlerin und Künstlerin tätig. Einige Literaturpreise, zuletzt Stadtschreiber-Stipendium in Otterndorf. Weitere Informationen unter http://www.vigli.de.


Prof. Martin Löhnig, Jahrgang 1971, ist Professor für Bürgerliches Recht, Rechtsgeschichte und Kirchenrecht an der Universität Konstanz. Er bespricht juristische, geschichtliche und zeitgeschichtliche Bücher sowie europäische Literatur der letzten hundert Jahre.


Prof. Dr. jur. Peter Meyer , Jahrgang 1976, ist Inhaber einer Professur für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen. Er ist durch diverse Veröffentlichungen in juristischen Fachzeitschriften ausgewiesen und rezensiert Bücher aus den Bereichen Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Vertriebsrecht, Logistik- und Transportrecht, Insolvenzrecht, Zivilverfahrensrecht und Sportrecht.


Karin Müller. heißt nun Karin Gassenmeier.


Manfred Orlick - das steht für Physik, Computer, Literatur und Fotografie. Irgendwann in den 60ern an der Martin-Luther-Universität Halle Physik studiert, nach dem Abschluss in der Datenverarbeitung (jetzt in einer Uni-Klinik) tätig. Zum Ausgleich von soviel Wissenschaft und Technik sind schon seit der Schulzeit Literatur und Fotografie die Hobbys. Also im Dienst Bits und Bytes - in der Freizeit Lyrik und reizvolle Fotomotive. Schreibe seit den Flegeljahren, aber erst seit drei Jahren zum Vielschreiber geworden. Was? Gedichte, Kurzgeschichten, Glossen, Kindergeschichten, Rezensionen und literaturgeschichtliche Beiträge. Wo? Im Internet, in Anthologien, Regionalmagazinen und Straßenzeitungen.


Stephan Orth studiert Anglistik, Psychologie und Wirtschaftswissenschaften in Wuppertal und arbeitet als Redakteur bei dem Veranstaltungsmagazin "Coolibri". Außerdem ist er ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni beschäftigt, schreibt für Zeitung und Online-Musikmagazine und spielt in zwei Rockbands Gitarre. Konzerttourneen führten durch ganz Deutschland sowie nach Frankreich, Dänemark, Österreich und in die Schweiz. Neben Musik, Film und Reisen gilt sein Hauptinteresse Büchern über Zeitgeschichte und Psychologie sowie Romanen.



Mein Name ist Inga Scheumann. Geboren 1981 in Berlin. Seit dem Studium der Komparatistik, Neueren Deutschen Literatur und Kunstgeschichte in München bin ich als freie Lektorin und Redakteurin mit Schwerpunkt Sachbuch tätig. Mein Interesse gilt Menschen und ihren Geschichten, weshalb ich mich besonders für Dokumentarfilme und Fotografie begeistern kann, außerdem für bildende Kunst (auch selbst beschäftigt mit abstrakter Malerei). Vielleicht kann ich hier als berufliche und private Vielleserin den einen oder anderen Tipp weitergeben.


Franz Siepe ist Sprachberater und freier Autor und wohnt in Marburg/Lahn. Veröffentlichungen und Radiobeiträge zur Kulturgeschichte und zur Marienverehrung.


Mein Name ist Beate Vitt, geboren 1961 in Detmold, Kindheit in Hamm, verheiratet, drei Kinder. Nach dem Studium der Diplom-Sozialpädagogik an der Gesamthochschule-Universität in Siegen arbeite ich nun in Salzgitter, wo wir einen Ort zum Leben gefunden haben. Zunächst für Menschen mit Behinderung, dann in einem Kinder- und Jugendtreff, wo wir für Kinder Mittagstisch und Hausaufgabenbetreuung sowie Hilfen bei Bewerbungen für Ausbildungssuchende anbieten. In meiner Freizeit lese ich viel.


Hallo lieber Leser, vielleicht hast Du gerade eine meiner Rezensionen gelesen und fragst Dich nun, wer dies verzapft hat! Oder etwa nicht?
Okay, mein Name ist Daniel Vonrüden . Ich bin 28 Jahre alt und fühle mich meistens wie 19. Ich bin verheiratet und habe ein - im September - zwei Kinder. Achtung!!! Ich mache eine Ausbildung zum Inspektoranwärter beim Regierungspräsidium in Darmstadt, d.h. ich bin und werde Beamter....!!!
Ich sollte an dieser Stelle auch mal sagen, dass ich blind bin und deshalb nur Hörbücher rezensiere. Dies führt bei den meisten gleich zu tausend Fragen, aber ich habe keine Lust die immer und immer wieder zu beantworten. Ja, ich kann selbst schreiben! Nein, meistens fahre ich nicht selbst Auto! Ja, ich weiß, wie und mit wem man Pferde stehlen kann! Nein, ich bemitleide mich nicht! Ja, ich liebe Rockmusik! Usw. usw. usw.
Da könnt Ihr sehen, ich bin eigentlich so wie alle Anderen auch. So, soviel zu mir! Wenn Euch meine Rezis gefallen bin ich froh, wenn nicht ...
Darmstadt den 24.07.2003
11.4.2005 Heute erhielt ich die Nachricht vom Tode Daniel Vonruedens. Die Lebensfreude, die er trotz seiner Behinderung und der letztendlich tödlichen Erkrankung hatte, kann jedem als Beispiel dienen.
S. Brink


Thorsten Wiedau, Obwohl ich selbst kein herkömmlicher Journalist bin, so fühle ich mich dem Buch oder dem Hörbuch durch meine Literaturkritiken doch eng und freundschaftlich verbunden. Zehntausende von Büchern erscheinen jedes Jahr, immer mehr Hörbücher erobern den deutschen Markt und doch wird nur ein Bruchteil in der regulären Presse / den anerkannten Medien rezensiert. Viele Kollegen und Kolleginnen in den Medien halten die meisten Erscheinungen für unwürdig, um darüber zu berichten oder stellen für ihre Vorstellung gerade einmal 10 Zeilen zur Verfügung - das ist beschämend für sie und das vorgestellte Buch.
Viele kleine Verlage haben es in heutigen Zeiten schwer und viele Randthemen sind zu speziell, um in den großen Medien Gehör zu finden.
Mit der Erfindung der Buchdruckkunst durch Gutenberg, setzte ein einmaliger Prozess in Europa ein, welcher heute noch Nachwirkungen zeigt. Aufklärung und freie Meinungsäußerung sind Werte, denen wir uns allen verbunden fühlen sollten. Somit ist jede Neuerscheinung auf dem deutschen Buchmarkt es wert, Beachtung zu finden. Meine eigenen Interessen in Richtung Buch / Hörbuch sind sehr breit gestreut. Ich verschmähe so gut wie kein Thema und Interessiere mich auch für Bereiche jenseits der Masse. Meine Bereitschaft mich für das Buch zu engagieren, ist reine Liebhaberei. Ich lese und höre (zu) in meiner Freizeit. über diese Auseinandersetzung bin ich selbst schon auf viel bemerkenswerte Literatur gestoßen und wer mag verneinen, dass Lesen nicht bildet.



Sie erreichen buchinformationen.de unter

redaktionATbuchinformationen.deDas "AT" ersetzten Sie bitte durch "@"

Diese Seite stellt Ihnen die Mitarbeiter von buchinformationen.de vor.










Stefanie Brink
Hohenfuhrstr. 1
42477 Radevormwald
Tel.: 02195/932997

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:
Stefanie Brink
(Anschrift wie oben)


Steuernummer: 221/5016/1227
Umsatzsteueridentnr.: DE256034364